arginin kapseln Es gibt diverse Gründe, die jeweils für die Einnahme von Arginin in Pulverform oder als Kapseln sprechen und vor einem Kauf sollte man die Vor- und Nachteile beider Einnahmearten genau abwägen, um keine Fehlkäufe zu tätigen. Einer der größten Vorteile von Arginin in Pulverform ist wohl der Preis und jeder Anwender von Arginin würde sich wohl für dieses entscheiden, wenn es nicht auch Nachteile geben würde. Argininhydrochlorid beziehungsweise Arginin HCL, wie es in den meisten Präparaten vorkommt, hat einen recht salzigen Geschmack. Einige Anwender empfinden dies als unangenehm und greifen darum lieber auf Kapseln zurück. Eine Möglichkeit, diesen Geschmack zu überdecken, liegt in der Beimischung von Fruchtsäften wie Apfelsaft, mit denen der salzige Geschmack neutralisiert wird. In unseren Tests konnte der Eigengeschmack der Argininpulver zwar nicht vollständig überdeckt werden, das Trinken wurde aber deutlich angenehmer und liess kaum einen Nachgeschmack zurück.

Eine weitere Argininsubstanz ist Arginin-Base. Der Reinheitswert, also der Anteil an verwertbarem Arginin, liegt mit 95-100 % höher als bei den 80 % des Arginin-Hydrochlorid, aber es schmeckt leicht bitter und insgesamt etwas unangenehmer. Eine Möglichkeit, den Geschmack zu neutralisieren, ist das Mischen der Arginin Base mit Fruchtsaft und Magnesiumcitrat. Wer also vor allem eine günstige Möglichkeit der Ergänzung mit Arginin sucht, kann zuerst ein Pulver versuchen. Wird der Eigengeschmack auch in Fruchtsäften noch als zu stark empfunden, gibt es die Möglichkeit, das Pulver mit einem Kapselfüllgerät in Leerkapseln abzufüllen und auf diese Weise erhält man bei dauerhafter Nutzung ein günstigeres Produkt als beim Direktkauf von Kapseln.

All diejenigen, die sich diese Mühe sparen möchten und trotzdem Wert auf einen neutralen Geschmack legen, können direkt auf L-Arginin in Kapseln zurückgreifen. Hier lohnt sich aber ein Vergleich der tatsächlichen Menge von Arginin im gesamten Produkt, da die Kapseln oftmals mit Füllstoffen versehen sind. Diese werden meist zur Argininmenge hinzugerechnet, um mit mehr Inhalt in den Kapseln zu werben. Einen Hinweis auf die tatsächlich enthaltene Menge Arginin erhält man, indem man die Nährwert-Tabelle auf der Rückseite der Verpackung betrachtet und nach der Argininmenge pro Kapsel schaut. Ein Produkt ohne Zusatzstoffe und mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis wird in den Testberichten vorgestellt.

error: