Um das beste Preis-Leistungsverhältnis zu gewährleisten, haben wir uns bei unserem Test vor allem auf L-Arginin in Pulverform konzentriert, da das Pulver Arginin in Reinform enthält, während die Kapseln in vielen Fällen hohe Mengen an unnötigen Füllstoffen wie Maltodextrin aufwiesen. So werden die Füllstoffe oftmals einfach in die Berechnung des Inhalts eingerechnet und es wird zum Beispiel seitens der Hersteller mit 200 Kapseln à 1000 mg geworben, obwohl der wahre Arginin-Anteil weitaus niedriger liegt. Zum anderen ist L-Arginin als Pulver günstiger im Vergleich zu Kapselprodukten, wenn man die Menge des tatsächlich enthaltenen Arginin in Relation zum Preis setzt. Die Arginin Kapseln von Syglabs fielen dagegen positiv unter allen Anbietern auf, weil sie keinerlei unnötige Füllstoffe enthielten und umgerechnet auf den Preis die höchste Gesamtmenge an L-Arginin vorweisen konnten.

Platz 1:

arginin vitasyg bildDas Vitasyg Argininpulver ist unser Preis-Leistungssieger angesichts von nur rund 20 Euro für 1000 Gramm Arginin-Hydrochlorid. Das Pulver stammt aus deutscher Produktion und enthält einen Arginin-Anteil von rund 85 %, was für Arginin HCL ein hoher Wert ist. Das Arginin wird in der Herstellung nicht aus Haaren oder Tierfedern extrahiert wie es bei vielen Argininprodukten üblich ist, sondern wird auf pflanzlicher Basis fermentiert und ist somit auch für Vegetarier geeignet. Das Pulver befindet sich in einer stabilen Dose, was die Entnahme sehr einfach macht und im Test löste sich das Pulver in Flüssigkeiten rückstandslos auf und war auch geschmacklich gut zu beeinflussen. So schmeckte man schon nach dem Zumischen von Apfelsaft den typisch salzigen Eigengeschmack von Arginin HCL nur noch leicht.

Platz 2:

arginin pulver golden peanutAuf dem zweiten Platz landet das Arginin-HCL Pulver von Golden Peanut, das 1000 Gramm Arginin-Hydrochlorid ohne weitere Zusatzstoffe enthält. Es kann preislich mit dem Testsieger mithalten, hat aber einen etwas geringeren Arginin-Anteil von etwa 83 %. Das Pulver wird in einem robusten Beutel geliefert, allerdings gestaltete sich die Entnahme auf Dauer schwierig und es ist empfehlenswert, den Inhalt gleich in eine große Dose umzufüllen. Auch bei diesem Hersteller wird das Arginin nicht aus Haaren oder Federn isoliert sondern ausschließlich durch Fermentation gewonnen. Das Pulver ließ sich gut in Flüssigkeiten mischen und löste sich hervorragend auf. Es schmeckte in Säften eingemischt noch leicht salzig und hatte im Vergleich zu dem Pulver des Testsiegers auch einen leicht bitteren Nachgeschmack. Trotzdem nahm das Pulver die Süße von Fruchtsäften gut an und das Trinken war nicht unangenehm.

Kapseln:

arginin kapseln syglabsDie Arginin Kapseln von Syglabs sind ideal für all diejenigen, die sich einen neutralen Geschmack bei der Einnahme von Arginin wünschen, denn auch mit der Beimischung von Fruchtsäften war es nicht möglich, den Eigengeschmack der getesteten Pulver vollständig zu überdecken. Die Kapseln sind eine günstige Alternative zu den oft überteuerten Kapselprodukten, die hohe Mengen an Füllstoffen wie Maltodextrin enthalten, damit die Hersteller mit hochdosierten Inhaltsmengen werben können. Insgesamt sind in dem wiederverschließbaren Beutel 500 Kapseln mit je 500 mg Arginin-Base enthalten. Arginin-Base besteht im Gegensatz zu Arginin-HCL zu fast 100 % aus Arginin und so erhält man 250 Gramm Arginin zu einem Preis von unter 20 Euro, während Produkte mit ähnlichen Mengen zwischen 7 und 15 Euro mehr kosten. Die Kapseln lassen sich sehr einfach hinunterschlucken, da sie relativ klein sind und so fiel die tägliche Einnahme nicht schwer. Der Geschmack war neutral und die Kapseln konnten so auch mit Wasser eingenommen werden, ohne dass es einen Nachgeschmack gab.

error: